Hunteburg

Hermann-J. Bußmann, Reinhilde Pöppelmann und Michael Mönter verdanke ich folgende Informationen über die Pöppelmanns in Welplage/Hunteburg. Eine Verbindung nach Grandorf/Damme ist denkbar, aber mehr Indizien als die räumliche Nähe (Entfernung: gut 20 Kilometer) gibt es derzeit nicht. Die Familie war katholisch. Daneben lebten und leben in Bohmte-Hunteburg noch evangelische Pöppelmanns. Von einer Verwandtschaft weiß man jedoch nichts. Laut Erzählungen fuhren die Hunteburger Protestanten früher zu ihren Gottesdiensten immer nach Dielingen und es gab eine strikte soziale Trennung, die bis in die Neuzeit anhielt. Eine eigene lutherische Gemeinde entstand erst 1806 in Hunteburg, wobei die Bewohner des Ortsteils Meyerhöfen, die mehrheitlich Protestanten waren, sich weiterhin in Dielingen taufen, verheiraten und begraben ließen, bis sie 1896 durch Zwang Hunteburg zugeordnet wurden.

Laut einem Einwohnerverzeichnis von 1796 lebte im Erbhaus des Hofes Welplage 16A die Familie von Johann Heinrich Pöppelmann mit sechs Personen, in einem Nebenhaus, das im Besitz von Henrich Pöppelmann war, nochmal 4 Personen. Die Familie wurde unter den Markköttern geführt. Daneben gab es einen weiteren Henrich Pöppelmann. Dieser lebte mit 2 weiteren Familienmitgliedern in der Scheune bei dem Markkötter Henrich beir Haar.

  • Gyseke Popelman, geb. um 1540, gest. vor 1619 in Welplage, heiratete um 1570 Maria (gest. nach 1619)
  • Sein Sohn Gyseke Popelman, geb. um 1570 in Welplage 16A, heiratete um 1600 Anna
  • Dessen Sohn Arendt Poppelmann, geb. um 1600 in Welplage 16A, gest. zwischen 1685 und 1690, heiratete um 1625 in Hunteburg Trina (um 1610-1705)
  • Kinder:
    • Margarethe Poppelmann (um 1625 – 14. Dezember 1702 in Drohne), heiratete um 1645 in Dielingen Zacharias Schwenker (um 1619 – 22. Januar 1664)den Hofbesitzer von Drohne 19. Um 1654 wurde ihr Sohn Arend Heinrich in Drohne geboren. Nach dem Tod ihres Mannes heiratete sie am 2. Februar 1665 ihren Nachbarn aus Drohne 20 Zacharias Wulf (1633 – 1. März 1715), der den Namen Schwenker annahm. Ihr gemeinsamer Sohn Johann Gerd Schwenker wurde 1668 geboren. Beide Ehemänner waren Lutheraner
    • Otto Pöppelmann (um 1635- 20. April 1716), heiratete um 1660 in Hunteburg Trina Elsabein (um 1640-1705)
  • Dessen Sohn:
    • Johann Heinrich Pöppelmann (29. August 1723 – 5. Mai 1796) heiratete in erster Ehe am 17. Oktober 1752 in Hunteburg Catharina Elisabeth Schulte (3. September 1724 – 13. Mai 1764), in zweiter Ehe 3. Juli 1764 Anna Maria Dorothea Vorwerk (10. Oktober 1734 – 19. August 1814). Er war katholisch.
  • Dessen Kinder:
    •  Maria Elisabeth Pöppelmann (28. Oktober 1756 – 9. August 1796) war die Erbin des Hofes Welplage 16A. Sie heiratete am 17. November 1784 in erster Ehe Johann Hermann Michael (5. März 1757 – 2, April 1795) und am 30. Juni 1795 in zweiter Ehe Johann Friedrich Wischmeyer (25. November 1766 – 30. November 1736). Beide Ehemänner nahmen den Namen Pöppelmann an. Da die Ehen kinderlos blieben, ging der Hof an den Sohn ihres Witwers aus zweiter Ehe über (Siehe unten).
    • Maria Elisabeth Pöppelmann (geb. 4. Mai 1773) heiratete am 17. November 1796 Christopher Johann Heinrich Placke. Kinder: Johann Hermann Heinrich Placke (geb. 18.November 1805 in Schwagstorf, emigrierte nach Amerika)
    •  Johann Heinrich Pöppelmann, (geb. 31. August 1753) heiratete am 5.September 1785 in Hunteburg Catharina Margaretha Scheiper (25.Juli.1759 in Hunteburg – 11.Januar.1826 in Welplage). Obwohl er das erste Kind war, erbte er den Hof in Welplage 16A nicht, sondern wurde Heuerling. Der Grund dafür ist unbekannt.
  • Dessen Kinder:
    • ein Kind, geb. April 1785
    • ein Kind, geb. 1786
    • Johann Caspar Heinrich Pöppelmann (2.Oktober 1794 in Welplage – 10.5. 1832 in Welplage, Melchers Heuer), Heuerling, heiratete am 27.10.1816 in Hunteburg Maria Charlotte Johanning, gen. Fehle (gest. 1864)
  • Dessen Kinder:
    • Christoph Heinrich Pöppelmann (geb. 31. August 1723), Heuerling, verheiratet mit Johanna Agnes Engel Tobroxten. Kinder: Friedrich Christoph Heinrich Pöppelmann (geb.12. November 1852 in Welplage, heiratete am 19. Oktober 1879 Maria Anna Wiehe, geb. 1859, in Hagen am Teutoburger Wald).
    • Maria Elisabeth Clara Pöppelmann (geb. 15. Oktober 1825) heiratete am 21. August 1856 in Vörden den Witwer Johann Heinrich Kettler (1813 – 1858). Kinder:  Elise Catherine Charlotte (geb. 26. Juli 1856) und Bernhard Friedrich (geb. 11. Mai 1858).
    • Luise Adelheid Pöppelmann (4. Juli 1832 – 7. November 1908 an Herzschlag) heiratete am 1. Mai 1865 in Dinklage Clemens Burwinkel (1843 – 1925), den Sohn von Johann Hinrich Burwinkel und Bernardina Willenborg. Kinder:  Heinrich Clemens (1866 – 1667), Clemens Heinrich (1668 – 1872), Johanna Wilhelmina (1871 – 1872) und Johann Hermann (1874 – 1937).
    • Johann Friedrich Heinrich Pöppelmann (geb. am 14. Juli 1821 in Welplage, Landwirt (Heuerling), heiratete am 18.7. 1844 in Hunteburg Helene Klara Luise „Luduvica“ Steffen (19. März 1821 in Ostercappeln-Schwagstorf – 13.8.1893).
  • Dessen Kinder:
    • Anna Maria Pöppelmann (8. August 1844 – 9. April 1915), verheiratet mit Hermann Friedrich Heinrich Klanke (8. Mai 1841 – 26. Februar 1924),
    • Eberhard Heinrich Pöppelmann (15. Februar 1860 in Welplage – 4. Juli 1916 in Welplage), Landwirt, heiratet am 17. Mai 1886 in erster Ehe Maria Engel Ellermann aus Welplage, in zweiter Ehe am 25. 8. 1891 Anna Maria Klara Placke (10. Dezember 1869 in Welplage – 18. Mai 1937 in Welplage).
  • Dessen Kinder:
    • (Friedrich Heinrich) Wilhelm Pöppelmann (geb. 14.7.1892) heiratete am 3.6. 1919 Maria Elisabeth Klöcker, verw. Otte. Er lebte in einem alten Fachwerkhaus, dem Kotten der Familie Aßhorn, in Hinterbruch zwischen Hunteburg und Bohmte,
    • Maria Pöppelmann (23.1.1898 – 10.12-1982 in Welplage), heiratete am 3.6. 1919 Heinrich Klöcker aus Schwege. Die beiden hatten acht Kinder.
    • Heinrich „Henry“ Pöppelmann, lebte mit seiner Frau Anni in Münster, kam aber im Krieg oft nach Hunteburg zum Angeln, um den Speisezettel etwas aufzubessern. Er war Lokführer und wurde bei einem Bombenangriff auf Münster getötet, als er seine Lok noch schnell in einen Schuppen bringen wollte.
    • (Gerhard Heinrich) Hermann Pöppelmann (geb. am 3. Dezember 1894 in Welplage), Heuerling, verheiratet mit (Engel) Lisette Meyer(geb. am 5. März 1897 in Welplage). Die beiden lebten in einem armen Kotten mit Lehmfußboden und heizten mit Torf, den sie im Schweger Moor stachen. Allerdings soll Hermann Pöppelmann schon mal ohne Torf aus dem Moor gekommen sein, weil er stattdessen Vögel beobachtet hatte.
  • Dessen Kinder:
    • Maria Pöppelmann (11.9.1921 – 3.8.2000), verheiratete mit Josef Bußmann (20.12.1918 – 3.7.1998), lebte in Hagen am Teutoburger Wald
    • Hermann (Wilhelm Gerhard) Pöppelmann (20.7.1923 – gefallen April 1945 in Verden
    • (Anni) Elisabeth Pöppelmann (5.1.1925 – 20.2.1990 in Twistringen), verheiratet mit Herbert Jürgens (geb. 18.7.1928)
    • Heinz Pöppelmann (15.8. 1926 – 31.7.1966), verheiratet mit Josefa Kleine Lamping (21.1.1925 – 16.6.2011)
    • Hedwig (Luise Elisabeth) Pöppelmann (20.12. 1928 – 14.9.2004)
    • Hubert (Heinrich Friedrich) Pöppelmann (26.1.1931 – 28.10.2005), verheiratet mit Klara Deters (5.7.1917 – 5.2.1982)
    • Albert (Christoph Heinrich) Pöppelmann (geb. 9.10.1932), verheiratet mit Elisabeth Nordhoff (geb. 27.7. 1928)
    • Luise Pöppelmann, (10.4. 1935 – 8.12.2007), verheiratet mit Helmut Kampe, verstorben in Schledehausen/Bissendorf
    • Willy Pöppelmann (20.10. 1937 – 13.5 1977), verheiratet mit Agnes Beckmann aus Bohmte (22.8.1935 – 25.01.2004).

  • Johann Friedrich Wischmeyer, genannt Pöppelmann (25. November 1766 – 30. November 1736), der Witwer von Maria Elisabeth Pöppelmann (siehe oben) heiratete in zweiter Ehe am 11. Oktober 1796 in Hunteburg Anna Maria Klöcker, geborene Bohne.

Sein Sohn:

Christoph Heinrich Pöppelmann (25. November 1801 in Welplage 16 A – 4. Januar 1870) heiratete am 6. Juli 1826 Maria Margaretha Carolina Lammers (17. November 1796 in Meyerhöfen – 17. September 1872 in Welplage). Zwischen 1831 und 1846 verkaufte er den Hof Welplage 16A (Siehe unten)

Dessen Kinder:

  • Luise Pöppelmann (8. Mai 1827 – 11. Dezember 1877 in Welplage). Sie heiratete Heinrich Friedrich Lahrmann.
  • Christopher Friedrich Wilhelm Pöppelmann, geb. 1830
  • Hermann Heinrich Pöppelmann, geb. 1834
  • Friedrich Pöppelmann, geb. 1834
  • Heinrich August Pöppelmann, geb. am 30. Dezember 1838. Er war Schreiner und wanderte 1866 in die USA aus.

 

Johann Christoph Schaphede (21. August 1788 – 4. Oktober 1862) aus Bohmte kaufte zwischen 1831 und 1846 den Hof Welplage 16A von Christoph Heinrich Pöppelmann und nahm selber den Namen Pöppelmann an. Er hatte am 4. Mai 1814 in Bohmte Maria Clara Brahms (um 1794 – 31. März 1847) geheiratet. 1857 erreichte er eine Ablösung seiner Handspanndienste.

Weitere Pöppelmanns in Hunteburg:
  • Johannes Otto Pöppelmann war mit Anna Maria Vorwerk verheiratet. Ihre Tochter Margaretha Adelheid (geb. 1. August 1749) heiratete am 29. August 1769 Johann Heinrich Michael. Ihre Tochter Maria Adelheid Michael wurde 1788 geboren. Patin war Maria Elisabeth Pöppelmann.

3 Kommentare

  1. Britta Wüst

    Mein 4facher Uropa war ein Christopher Pöppelmann. Verheiratet war er mit Maria Catherina Carolina Lammers. Seine Tochter Louise Pöppelmann (meine 3 fache Uroma)wurde am 8.5.1827 in Welplage geboren (gestorben am 11.12.1877 in Welplage) und war mit einem Heinrich Friedrich Lahrmann verheiratet. Vielleicht könnte dieser Christopher Pöppelmann der oben beschriebene Colon sein.

    Antworten
    1. Mönter

      Hallo Britta,

      Pöppelmann, Christoph Heinrich
      * 25.11.1801 in Welplage Nr. 16A † 04.01.1870 in Welplage Nr. 83B, kath.
      oo 06.07.1826 in Hunteburg
      Lammers, Maria Margaretha Carolina
      * 17.11.1796 in Meyerhöfen † 17.09.1872 in Welplage Nr. 83B, kath.

      Er wird bei der Heirat in 1826 als angehender Colon, bei der Taufe eines Kindes in 1830 als Colon und bei der Taufe eines weiteren Kindes in 1834 als Heuerling dokumentiert. Sie verstarben als Heuerleute in Welplage Nr. 83B.

      Viele Grüße

      Antworten
  2. Michael Mönter

    Hallo Frau Pöppelmann,

    In den Daten von Hr. Bußmann aus Hunteburg ist auch das Paar Pöppelmann mit Scheiper aufgeführt, verbunden mit der Nennung des alten Hofes Pöppelmann in Welplage/Hunteburg in der Einwohnerliste von 1796. Dieser Johann Heinrich Pöppelmann war zwar ein Sohn des damaligen Colon Pöppelmann, aber nicht sein Nachfolger. Im April 1785 wurde ein uneheliches Kind geboren, dessen Eltern Johann Heinrich Pöppelmann und Catharina Margaretha Scheiper waren, also o.g. das Paar, welches dann erst im September 1785 heiratete. Bei diesem Geburtseintrag wird er als Pöppelmann sive (genannt) Scheiper dokumentiert, was daraufhin deutet, dass er nicht auf dem Hof Pöppelmann blieb.
    Das Paar Pöppelmann mit Scheiper folgte nicht in der Genealogie der Hofbesitzer, was die dargestellte Verbindung mit der Einwohnerliste von 1796 suggeriert. Bei ihrem Sterbeeintrag in 1826 werden beide als Heuerleute genannt. Somit hat auch die weitere Auflistung der Kinder dieses Paares nichts mit dem Hof Pöppelmann zutun.

    Hier die Genealogie des Hofes Pöppelmann in Welplage/Hunteburg:
    Derzeit kann ich auch noch keine Verbindung zu anderen Pöppelmännern vor 1540 herstellen, aber die Stätte auf die Gyseke Popelman in Hunteburg zog, bestand schon vor ihm unter anderen Aufsitzenden. Ich tippe bei Gyseke Popelman vom Gefühl her auf einen abgehenden Sohn des Hofes Popelman in Handorf bzw. Grandorf, ggf. mit einem Umweg über Damme…..

    Popelman, Gyseke * um 1540 + zwischen 1615 – 1619 in Welplage
    oo um 1570
    N.N., Maria * um 1550 + 1619 – 1659

    Popelman, Gyseke * um 1570 in Welplage 16A + N.N. in Welplage
    oo um 1600 in Hunteburg
    N.N., Anna * um 1580 + N.N.

    Poppelmann, Arendt * um 1600 in Welplage Nr. 16A + zwischen 1685 – 1690 in Welplage
    oo um 1625 in Hunteburg
    N.N., Trina * um 1610 + 1700 – 26.02.1705

    Eine Tochter, Margaretha Poppelmann * um 1625 in Welplage Nr. 16A
    + 04.12.1702 in Drohne, luth., heiratete um 1645 in Dielingen in erster Ehe Zacharias Schwenker * um 1619 in Drohne + 22.01.1664 in Drohne, luth. In zweiter Ehe heiratete sie dann am 02.02.1665 in Dielingen Zacharias Wulf aus Drohne * um 1633 in Drohne + 01.03.1715 in Drohne, luth.

    Pöppelman, Otto
    * um 1635 in Welplage Nr. 16A + 20.04.1716 in Welplage
    oo um 1660 in Hunteburg
    N.N., Trina Elsabein
    * um 1640 + zwischen 1700 – 26.02.1705

    Sohn:
    Pöppelmann, Johann Henrich
    * 29.08.1723 in Welplage Nr. 16A + 05.05.1796 in Welplage, kath.
    I. oo 17.10.1752 in Hunteburg
    Schulte, Catharina Elsabein
    * 03.09.1724 + 13.05.1764, kath.

    Pöppelmann, Johann Henrich
    * 29.08.1723 in Welplage Nr. 16A + 05.05.1796 in Welplage, kath.
    II. oo 03.07.1764 in Hunteburg
    Vorwerk, Anna Maria Dorothea
    * 10.10.1734 + 19.08.1815, kath.

    Tochter aus der ersten Ehe:
    Pöppelmann, Maria Elisabeth
    * 28.10.1756 in Welplage Nr. 16A + 09.08.1796 in Welplage, kath.
    oo 30.06.1795 in Hunteburg
    Pöppelmann, geborener Wischmeyer, Johann Friedrich
    * 25.11.1766 + 30.11.1836 in Welplage, kath.

    Pöppelmann, geborener Wischmeyer, Johann Friedrich
    * 25.11.1766 + 30.11.1836 in Welplage, Colon, kath.
    II. oo 11.10.1796 in Hunteburg
    Colona Klöcker, geborene Bohne, Anna Maria
    * 12.02.1763 in Schwege + 31.12.1833 in Welplage, kath.

    Sohn:
    Pöppelmann, Christoph Heinrich
    * 25.11.1801 in Welplage Nr. 16A + 04.01.1870 in Welplage Nr. 83B, kath.
    oo 06.07.1826 in Hunteburg
    Lammers, Maria Margaretha Carolina
    * 17.11.1796 in Meyerhöfen + 17.09.1872 in Welplage Nr. 83B, kath.

    Er wird bei der Heirat in 1826 als angehender Colon, bei der Taufe eines Kindes in 1830 als Colon und bei der Taufe eines weiteren Kindes in 1834 als Heuerling dokumentiert. Sie verstarben als Heuerleute in Welplage Nr. 83B.

    Neubesetzung durch Kauf zwischen 1831 – 1846:
    Pöppelmann, nata Schaphede, Johann Christoph
    * 21.08.1788 + 04.10.1862, kath.
    oo 04.05.1814 in Bohmte
    Brams, Maria Clara
    * um 1794 + 31.03.1847, kath.

    Er gab den Hof wohl einige Jahre nach dem Tod seiner Frau auf. Der Hof war vielleicht für einige Jahre verpachtet.

    Neuer Besitzer durch Kauf seit etwa 1900:
    Joachimmeyer, Friedrich Gerhard Heinrich

    Viele Grüße
    M. Mönter

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>