Stammbaum Grandorf

Der Erste der versuchte, den Stammbaum der Familie Pöppelmann aus Grandorf aufzustellen, war mein Urgroßonkel Prof. Heinrich Pöppelmann, der damit um 1930 begann. Seine Version wurde seitdem stark verbreitet, unter anderem auch in den USA, und hat Eingang in viele genealogische Datenbanken gefunden. Was die Anfänge des Grandorfer Stammbaums betrifft, hatte ich jedoch schon seit längerem erhebliche Zweifel, ob er aus dem Quellenmaterial, das er gefunden hat, die richtigen Schlüsse gezogen hat. Diese Zweifel wurden durch Herrn K.-F. Löwer aus Münster bestätigt, der die Quellen meines Urgroßonkels nochmals überprüft und zudem weiteres Material erschlossen hat. Mit seiner Hilfe habe ich eine neue Version des Stammbaums erstellt. Sie beginnt mit

Hinrik Poppelman

 

Hinrik war Bauer in Grandorf, eigenhörig dem Stift Bersenbrück. Im Viehschatzregister von 1458 wird sein Bestand mit 4 Pferden, 5 Kühen, 2 Ochsen, 6 Jungrindern, 5 Schweinen, und 19 Schafen erfasst. Dafür waren 1 Mark und 6 Denare Steuern zu entrichten.

Kinder:

 

vermutlich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>