USA

Im 19. Jahrhundert wanderten diverse Pöppelmanns in die USA aus. Meine Kenntnisse sind folgende:


  •  1833 emigrierte Bernhard Pöppelmann, Sohn des verstorbenen Pöppelmann aus Gramke/Fladderlohausen, in die USA. Wahrscheinlich ist er identisch mit dem 27-jährigen Farmer Bernard Poppelman, der 1834 in Baltimore/Maryland ankam. Der einzige mir bekannte Bernhard Pöppelmann, der altersmäßig passen würde, ist der am 27. Februar 1807 geborene Johann Heinrich Bernhard Josef Adam Pöppelmann, der jüngste Sohn des damaligen Hofbesitzers in Grandorf. Allerdings erschließt sich mir dann der Verweis auf Gramke nicht. Der emigrierte Bernhard heiratete am 30. Juli 1844 in Baltimore Catharine Koppens. Möglicherweise zog er später nach Philadelphia und änderte seinen Namen in Peppelman. Jedenfalls starb dort am 9. Februar 1870 ein 64jähriger, in Deutschland geborener Arbeiter namens Bernard Peppelman. Bei der Volkszählung im Juli des gleichen Jahres finden sich dann eine 56jährige Catherine Peppelman und ihr 15jähriger Sohn George in Philadelphia. Catherine starb am 18. Juni 1885. George M. Peppelmann heiratete am 30. Juli 1878 die ein Jahr jüngere, in Deutschland geborene Mary Elizabeth Bulterman, arbeitete als Anstreicher und hatte die Kinder: Francis (geb. 1879), Elizabeth (geb. 2. Oktober 1880), Mary (geb. 2. Februar 1882), George (geb. 12. Juni 1884), Anna (geb. 25. Dezember 1886), Catherine (geb. 26. Mai 1889), Bernard (geb. 20. Juni 1894), Agnes (geb. 1896) und Ida (geb. 26. Juni 1898).
  • Ebenfalls 1833 kam der 30jährige Eduard Pöppelmann aus Hamburg mit seiner Frau Amalia (29) und den Kindern Harald (3), Theresa (1) und Waldemar nach New York. das weitere Ziel der Familie war New Bedford.
  • Am 29. Dezember 1836 kam die 27jährige Louise Pöppelmann aus Herford mit dem Schiff Weser aus Bremen in New Orleans an. Sie hatte einen Kleiderkoffer und Möbel, darunter einen Tisch und ein Bett dabei. Vermutlich war sie es, die am 27. September 1837 in St.Charles/Missouri William Koch heiratete. Ich vermute, dass es sich bei ihr um Johanne Louise Adelhaide Pöppelmann, die 1806 geborene Tochter des Lerbecker Pastors August Florens Pöppelmann handelt, auch wenn sie bei ihrer Einwanderung bereits 30 Jahre alt gewesen sein müsste.
  • 1837 kamen der 29jährige Lehrer Heinrich Poppelmann, die 28jährige Mathilde Poppelmann und die 21jährige Charlotte Poppelmann aus Bielefeld mit dem Schiff Elize aus Bremen nach New Orleans. Als Reiseziel gaben sie St. Louis an. Ich nehme an, dass Heinrich der 1808 in Lerbeck/Westfalen geborene und in Bielefeld aufgewachsene Sohn von August Florens Pöppelmann war und Mathilde seine 1802 geborene Schwester Eleonore Sophie Johanne Matilde, auch wenn diese dann bei ihrer Einwanderung schon 34 oder 35 Jahre alt gewesen sein müsste. Von Charlotte glaube ich, dass sie – trotz des ebenfalls fehlerhaften Alters – mit der am 17. September 1811 in Lerbeck geborenen Charlotte Henrietta Poppelmann identisch ist, die am 11. Januar 1843 in St. Charles/Missouri den Kaufmann Hans Theodor Merkel (geb. 23. April 1812) aus Altenburg heiratete. Laut einigen Internetquellen waren ihre Eltern Henry Poeppelman und Matilda Koch. Da diese ansonsten nirgendwo nachweisbar sind, halte ich es für wahrscheinlich, dass ihre Begleiter bei der Einwanderung später irrtümlich für ihre Eltern gehalten wurden, und sie eine weitere Tochter von August Florens Pöppelmann war. Ich gehe davon aus, dass Heinrich mit dem Heinrich Pöppelmann identisch ist, der ab 1840 in Cincinnati einer der ersten deutschen Lehrer in den USA wurde, Direktor der Schule in der Walnut Street und Supervisor für zwei andere Schulen war, 1885 in den Ruhestand ging und am 22. März 1895 im Alter von 86 Jahren starb. Seine Schwestern dagegen zogen wohl um 1846 gemeinsam von Missouri nach Pennsylvania. Laut dem US-Census von 1850 lebte jedenfalls der Arzt William Koch (40) mit seiner Frau Luisa (36), seiner Mutter Catherine (64) sowie den Kindern Herman (12) und Adelheid (6) in Buffalo, Butler County (Haus Nr. 115) Ihre unmittelbare Nachbarin in Haus Nr. 116 war die 38jährige Matilda Peopleman. Auch die Familie Merkel ist in Butler zu finden (Haus Nr. 105). Zwar wird der Name der Ehefrau mit Catherine statt Charlotte angegeben, doch die Vornamen der drei ältesten Kinder – Albert, Gumal und Flora – machen die Identifizierung eindeutig. Im Jahr 1860 sind die Merkels dann nach Jefferson, ebenfalls im Butler County weitergezogen. Matilde scheint als Matilda Peppelman (56) im Haushalt der Familie Riddle in Jefferson gelebt zu haben. Die Familie Koch zu finden, ist mir nicht gelungen. 1870 ist Matilda dann nach Cincinnati gezogen. Zwar führt der Census sie als Mathilda Pepperman, doch bei ihr im Haushalt leben ihre Nichte Flora Merkel, ihr Neffe Arno Merkel und ein ebenfalls 19 Jahre alter Kollege. Außerdem gibt es in Cincinnati eine Hausgemeinschaft von drei jungen Drogisten an: Neben einem Gustav Nolte sind das Hermann Koch (31 Jahre) und Albert Merkel (25 Jahre), beide geboren in MissouriZehn Jahre später lebt Hermann Koch mit seiner Frau Emma Lier immer noch Cincinnati. Mathilda lebte inzwischen allein. Der Census führt sie diesmal als 77jährige Witwe Matilda Pebelman. Während diesmal neben dem Namen auch noch der Familienstand ist, passt das Alter nun wieder zu der 1802 in Lerbeck geborenen Mathilda. Sie starb am 12. Dezember 1881 in Cincinnati. Sowohl sie wie Heinrich, der 1895 starb, setzten in ihren Testamenten als Begünstigte die Kinder von Charlotte Pöppelmann (gest. 9. April 1888 in Saxonburg/Pennsylvannia) und Hans Theodore Merkel (gest. am 17. Oktober 1887 in Saxonburg)  sowie Hermann Koch ein.
  • Ebenfalls 1837, am 25. September, emigrierte Johann Heinrich Pöppelmann aus Rüschendorf bei Damme mit seiner Frau auf dem Schiff „Ernst & Gustav“ von Bremerhaven nach Baltimore und ließ sich in Minster/Ohio nieder. Minster war von dem Dammer Lehrer Francis Stallo gegründet worden, der in seiner Heimat intensiv für die Auswanderung warb. Einen im Tonfall nicht mehr zeitgemäßen, aber in den Fakten hochinteressanten Bericht gibt es hier. Johann Heinrich nannte sich in Amerika Henry Poeppelman und hatte acht Kinder, von denen die meisten eine ähnlich große Nachkommenschaft hinterließen, die bis heute vor allem in den vier benachbarten Countys Auglaize, Darke, Shelby und Mercer im Westen Ohios lebt. Auch die Namen vieler anderer Familien dort lassen sich eindeutig in die Dammer Gegend zurückverfolgen.
  • 1844 wanderte auch Johann Heinrichs Schwester Maria Anna aus und heiratete 1845 in Minster/Ohio den ebenfalls aus Damme stammenden, 1840 ausgewanderten Johann Bernhard Schmiesing. Die jüngste Schwester Maria Angela Elisabeth emigrierte zusammen mit ihrem Mann Johann Bernhard Bäumer, den sie 1843 geheiratet hatte.
  • Keine Information habe ich über Caroline Poeppelmann, 1848 in Egypt/Auglaize geboren, die 1865 Theodore Wehrmann heiratete und sechs Kinder (Anthony, Mary, Henry, John, Catherine, Frank) hatte.
  • 1838 wanderte Catharina Elisabeth Pöppelmann aus Fladderlohausen mit ihrem Mann Johann Arnold Wessling und mindestens einer Tochter in die USA aus. Diese Tochter starb 1926 in Cincinnati. Möglicherweise mit ihr, auf jeden Fall aber zwischen 1833 und 1840 wanderte auch ihre Schwester Anna Catharina Pöppelmann mit ihrem Mann Johann Gerd Uphaus und dem ältesten Sohn Heinrich (geb. 1832) in das ebenfalls in Ohio, aber etwas nördlicher liegende Putnam County aus. Die jüngste Schwester Catharina Adelheid Pöppelmann folgte zwischen 1869 und 1880 mit ihrem Mann Johann Bernhard Macke. Von den acht Kindern blieben die ältesten drei in Deutschland. Die Familie zog zunächst nach Ohio, wo sich der älteste Sohn in Cincinnati niederließ, während die Eltern nach Minnesota weiterzogen. Zwei ihrer Kinder begleiteten sie, das Schicksal von zwei weiteren ist unbekannt.
  • Eine Catharina Pöppelmann aus Fladderlohhausen wanderte 1845 aus. Wahrscheinlich ist sie jene 22jährige Catherine Popleman, die im gleichen Jahr mit dem Schiff Rajah in den USA ankommt. Möglicherweise ist sie auch mit jener Catherine Poppelmann identisch, die am 12. September 1847 in Hamilton/Ohio Charles von Lehmann heiratete.
  • 1847 wanderte der Dienstknecht Henrich Pöppelmann aus Fladderlohhausen aus. Eventuell ist er mit dem 40jährigen Bauern John H. Pappelmann aus Oldenburg identisch, der 1848 mit dem Schiff Meta von Bremen in die USA kam.
  • Am 25. Juni 1856 heiratete Jenny (Johanna) Poeppelmann in St.Louis/Missouri den Witwer und Milchhändler Ernst Henry Elbrecht aus Buer. Kinder: Caroline (geb. 1860), George J. (1864 – 1890), Caecilia (1865 – 1913), Louise (geb. 1868), Frank (1870 – 1894), Elisabeth (geb. 1872), August J. (geb. 1874) und Edward (geb. 1878). Vermutlich stammte sie aus Hunteburg und kam am 22. November 1854 aus Bremen mit dem Schiff Itzstein & Welcker in New Orleans an, auch wenn der Name auf der Passagierliste Peppelmann lautete. Sie war damals 20 Jahre alt. Als Zielort war in der Passagierliste Cincinnati angegeben.
  • 1858 kam die 23jährige Magd Elizabeth Poppelman mit dem Schiff Wieland aus Bremen nach Baltimore. Eventuell handelt es sich dabei um jene über Elizabeth Poppelmann, die 1863 in Cincinnati William H. Coors heiratete und 1864 eine Tochter namens Bernadina bekam.
  • Im gleichen Jahr (17. Mai), kam auch die 19jährige Näherin Maria Elisabeth Poppelmann aus Damme-Rüschendorf mit dem Schiff Luna in Baltimore an. Auch ihr Ziel war Cincinnati. Wahrscheinlich war sie am 17. November 1838 als Tochter von Johann Bernd Pöppelmann geboren worden.
  • 1866 kam der 27jährige, aus Württemberg stammende Tischler August Poppelmann mit dem Schiff Hansa von Bremen in die USA. Möglicherweise ist Württemberg aber auch eine Fehlinformation und der Genannte identisch mit dem ebenfalls 27jährigen aus Hunteburg stammenden Heinrich August Pöppelmann, der im Juni 1866 nach St Louis auswanderte. Dieser ist möglicherweise der Vorfahr von Bessie (geb. 1922) und John Poeppleman (geb. 1924, Name laut Volkszählung), die 1940 zusammen mit ihrer Mutter Augusta in St. Louis lebten.
  • Am 5. November 1867 kamen der 27jährige Farmer H. Poppelmann und der 23jährige Johann Poppelmann mit dem Schiff Johanne Wilhelmine von Bremen in Baltimore an.
  • 1871 kam die 29jährige Lisette Poeppelmann mit dem Schiff Weser von Bremen in die USA.
  • 1873 oder etwas später wanderten die Brüder Arnold und Clemens Pöppelmann aus. Als sechster und siebter Sohn einer kinderreichen Familie hatten sie kein Erbe zu erwarten. Außerdem, so erzählte Arnold später seinem Enkel, habe er dem preußischen Militär entgehen wollen. Arnold könnte mit dem 23jährigen Kaufmann A. Poppelmann identisch sein, der 1874 mit dem Schiff Parthia von Liverpool in die USA reiste, Clemens mit dem 30jährigen Farmer Clemens Peppelmann, der am 22. März 1879 mit dem Schiff Oder von Bremen in New York ankam. Die Brüder bekamen Farmland in Grant County in South Dakota zugewiesen. Dieses bewirtschaftete zunächst Clemens, während Arnold in Milwaukee/Wisconsin arbeitete. Später übernahm Arnold die Farm und Clemens gründete in Racine/Wisconsin eine Seifenfabrik. Seine Nachkommen blieben weitgehend in der Gegend von Racine, während Arnold mit der Familie seines Sohnes später nach Kalifornien zog. Die beiden Brüder nannten sich in den USA Poppelman.
  • 1875 kam die 70jährige Catharina Poppelmann vermutlich aus Damme mit dem Schiff Braunschweig von Bremen in die USA. Möglicherweise ist sie identisch mit der Witwe Poppelmann aus Hüde, die in diesem Jahr in die USA auswanderte.
  • Am 23. Oktober 1876 heiratete Katharine Ludovica/Louise Pöppelmann (get. 12. März 1837) aus Mainz in Manhattan/New York Joseph Hanloser (geb. 1842 in Altbreisach/Baden)
  • Der US-Zensus von 1880 erwähnt in Cincinnati Herman Boeppleman, einen 1817 geborenen, kinderlosen Arbeiter, verheiratet mit einer Maria. Angesichts der oft schlampigen Schreibweise in den alten Akten könnte auch er ein Pöppelman sein.
  • Am 18. April 1891 kam der 16jährige Arbeiter Herm. Pappelmann aus Hannover mit dem Schiff Fulda von Bremen in New York an.
  • William Poppelman lebte mit seiner Frau Hannah und dem Sohn Willie 1892 in Brooklyn/New York. Er war 26, sie 28, der Sohn 2 Jahre alt.
  • Catharina Caroline Pöppelmann aus Fladderlohhausen heiratete vermutlich 1897 Joseph Bernhard Heil und wanderte mit ihm in die USA aus.
  • Clara Poppelmann, geb. in Calonea Galicia, die Tochter von Hershel Poppelman und Marie Binder heiratete am 31. März 1906 in Manhattan/New York Charles Jellinek, den Sohn von Israel Jellinek und Fanny Zven aus Österreich.
  • C. M. Poppleman lebte 1915 in South Dakota. Er war 21 Jahre alt, in Illinois geboren, gehörte der Holländisch Refomierten Kirche hat und hatte Eltern, die beide in den Niederlanden geboren waren.
  • Die verwitwete Amda E. Bell, Tochter von Moses Poppleman aus Kentucky, starb am 17. Juni 1917 im Alter von 79 Jahren und wurde in Rutherford County/Tennessee begraben.
  • Christian Poppelman lebte 1920 in Franklin/Maine. Er war 78 Jahre alt, in England geboren und mit der 40jährigen Elizabeth. M. Poppelman verheiratet.
  • Hans Poppelman lebte 1930 in Brooklyn/New York. Er war 60 Jahre alt, in Deutschland geboren und lebte mit seiner 53jährigen Frau Christine und seiner 48jährigen Schwester Adle M. zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>