Walter Pöppelmann

(18. August 1870 in Osnabrück – 20. März 1952 in Coesfeld) war der älteste Sohn von Heinrich Pöppelmann. Er studierte in Freiburg, Marburg, Strassburg, München und Kiel Medizin und war von 1906 bis 1943 Arzt am St. Vinzenz-Krankenhaus in Coesfeld. Im 1. Weltkrieg arbeitete er zuerst in Lazarett Coesfeld und ab Januar 1917 als Chirurg in einem Feldlazarett (EK II). 1922 wurde er zum Sanitätsrat ernannt und wurde Mitglied des Krankenhaus-Kuratoriums.

Am 27. Mai 1896 heiratete er in erster Ehe in Osnabrück

Theodora Paula Maria Johanna Schwenger

(29. Dezember 1971 – 28. August 1898), eine Tochter des Bankiers Karl Schwenger und seiner Frau Johanna Nellinger.

In zweiter Ehe heiratete er am 7. Mai 1900 in Coesfeld

Maria Bernardine Meyer


Kinder:
  • Heinrich Carl Maria Pöppelmann

    (aus erster Ehe, geb. 28. Februar 1897 in Coesfeld – 21. April 1917 in Margarevo bei Bitola), gestorben als Fähnrich im Krieg

  • Otto Adolf Johannes Pöppelmann

    (11. Februar 1901)

  • Elisabeth Gertrud Theodora Pöppelmann

    (21. Juli 1904 in Coesfeld – 10. März 1958 in Münster), verheiratet mit Theodor Heinermann, Professor für Romanistik in Münster. Kinder: Hildegard und Walter Heinermann

  • Hildegard Maria Rudolfine Pöppelmann

    (geb. 25. Juli 1909 in Coesfeld), verheiratet mit Aloys Becker, Regierungsrat in Stade. Kinder: Ursula Brandis, Dorothee Sedlatschek, Hans-Jürgen und Wolfgang Becker

  • Gisela Ottilie Elisabeth Pöppelmann

    (geb. 26. Juli 1920 in Coesfeld)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>