Catharina Schulte, gen. Ihorst

(auch „Trineke“, 27. Dezember 1687 – 25. August 1732) war die Frau von Jacob Diekmann. Ihre Eltern waren Tobe (Tobias) Schulte, gen. Ihorst (geb. vor 1650 in Langwege) und Catharina Große Calvelage, gen. Ihorst (geb. vor 1648 in Brockdorf-Lohne), die Witwe von Johann Heinrich Ihorst. Trineke hatte noch zwei jüngere Schwestern: Gesina (1690 – 1768) und Margareta (1693 – 1752).

Tobes Eltern waren Johann Schulte zu Langwege (1608 – 28. Oktober 1678) und Nenne (Phenenna) Klöker (1610 in Langwege – 22. Oktober 1589). Er hatte zwei ältere Brüder: Arnold (1632 – 1701) und Johann Schulte-Kröger (geb. um 1648).

Johanns Eltern waren Arent Schulte zu Langwege (vor 1585 – vor 1651) und Gese Margarethe Große Woltermann (vor 1590 in Grönloh – nach 1651). Gese Woltermann brachte je 6 Pferde, Kühe und Schweine mit in die Ehe und dazu einen besonders wertvollen geschnitzten Schrank, der heute im Fockemuseum in Bremen steht. Er hatte drei jüngere Brüder: Bernd (1624 – 1684), Werneke (1627 – 1706) und Bernard (geb. vor 1639).

Arent war der Sohn von Johann Schulte zu Langwege (geb. vor 1560) und Nenne Nietfeld (um 1562 – vor 1607). Er hatte eine Schwester namens Tobe (geb. vor 1590).

Arent war der Sohn von Werneke Schulte tho Langwege (vor 1530 – vor 1578).

In der Willkommschatzung des Fürstbistums Münster von 1498 ist dann ein Hermen ten Langwede genannt, der wahrscheinlich Wernekes Vater oder Großvater war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>