Gertrud Eckert

(19. September 1911 in Erlangen) war die Frau von Ambros Kraus. Ihre Eltern waren der Oberregierungsrat im Finanzministerium Georg Eckert (4. April 1876 in Haselbrunn – 14. Mai 1943 in Kulmbach) und seine Frau Margarete Eichelmann (geb. 4. Dezember 1880 in Würzburg). Sie hatte eine Schwester namens Maria Margareta (geb. 10. Oktober 1917, verheiratet mit Ernst Degen, lebte in Sprendlingen).

Georg war der Sohn des Fuhrmanns Johann Eckert (14. März 1853 in Püttlach – 29. Mai 1920 in Erlangen) und seiner Frau Barbara Goldfuss (1. November 1848 in Haselbrunn – 9. 1. 1919 in Pottenstein), die am 16. Februar 1874 in Pottenstein geheiratet hatten. Weitere Kinder: Johann (verh. mit Margaretha Fehlner, Inspektor in Amberg, gest. 15. November 1947). Barbaras Eltern waren der Bauer Johann Georg Goldfuß (28. Juli 1816 in Haselbrunn – 11. Januar 1898 in Pottenstein) und Barbara Brendel (14. Juni 1822 in Sachsendorf/Gößweinstein – 27. Dezember 1895 in Pottenstein).

Johann war der Sohn des Bauers Johann Eckert (23. April 1819 in Haselbrunn – 12. Mai 1873 in Püttlach) und seiner Ehefrau Maria Reichelt (14. Juli 1816 in Reizendorf/Ahorntal – 21. November 1868 in Püttlach).

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.